EUROCODES Stand der Technik

L S+S: 25 JAHRE ERFOLGREICH IN DER WEITERBILDUNG

Eurocodes: Stand der Umsetzung

Aktueller Stand der Umsetzung:

Die Fachkommission Bautechnik hat die bauaufsichtliche Einführung der Eurocodes beschlossen. Die Eurocodes (veröffentlicht als DIN EN) mit den zugehörigen Nationalen Anhängen (NA) ersetzen die DIN-Normen. Die Eurocodes für das Bauwesen (0 Grundlagen, 1 Einwirkungen, 2 Betonbau, 3 Stahlbau, 4 Verbundbau, 5 Holzbau, 7 Grundbau und 9 Aluminiumbau) wurden am 01. Juli 2012 in Deutschland eingeführt, Stichtagsregelung, ab diesem Termin gelten die Eurocodes als Technische Baubestimmungen. Die bauaufsichtliche Einführung fällt in den Zuständigkeitsbereich der einzelnen Bundesländer. Landesspezifische Regelungen sind vom Normenanwender entsprechend zu berücksichtigen. Eine Übersicht über den Stand der Einführung in den einzelnen Bundesländern findet man hier. Weiter Informationen zu den Eurocodes und zum Umstellungsdatum findet man unter http://www.eurocode-online.de.

Konsolidierte Fassungen der Eurocodes:

Im Jahr 2008 beschloss CEN/TC 250, dass bis März 2013 keine inhaltliche Überarbeitung der Eurocodes erfolgen soll. Notwendige Berichtigungen (AC) und Ergänzungen wurden in die so genannte „konsolidierte Fassung“ der Eurocodes eingearbeitet und mit Datum Dezember 2010 veröffentlicht. Gleichzeitig erschienen die nationalen Anhänge (NA).

© Owczarzak-Stracke GbR | L S+S - Labor für Statik + Stahlbau